Bloghop Advent, Advent

Herzlich willkommen zu meinem Bloghop-Beitrag, schön dass Ihr hergefunden habt! Weil unserem Team der letzte Bloghop zum Thema Weihnachten so viel Spaß gemacht hat, heute eine Neuauflage zum Thema „Advent, Advent“. Ich liebe Weihnachten! Da wir zum Jahreswechsel umziehen, haben wir leider nichts dekoriert, es würde ja eh nur kurz stehen und dann in eine Kiste wandern. Daher macht mir das Weihnachtskarten gestalten besonders viel Spaß, um dennoch meine Portion Adventszeit zu genießen.

Ich bin derzeit völlig verliebt in die Kombination Flüsterweiß, Savanne und Gold. Ich finde einfach es sieht sehr edel aus. Heute möchte ich Euch zwei Varianten dieser Farbkombination zeigen.

Die erste Karte trägt als Zierelemente einen gestanzten Kreis aus dem wunderschönen „Designerpergament Zauberwald“ und eine Schneeflocke aus Holz aus dem Set „Akzente Schneeflocken“, einer meiner Lieblingsartikel aus dem Herbst-/Winterkatalog. Ist der Hintergrund nicht zauberhaft? Die Prägeform „Leise rieselt…“ gehört ebenso zu meinen absoluten Lieblingen.

IMG_6883

IMG_6885

Auch der Jahreskatalog 2015/2016 hat schöne Artikel zum gestalten von Weihnachtskarten. Hier in Aktion das allseits beliebte Stempelset „Gorgeous Grunge“ und das Packet „Christbaumfestival“, wieder in Kombination mit einer Schneeflocke aus Holz. Alle verwendeten Materialien sind unten in der Infobox zu sehen.

IMG_6888

IMG_6889

Diese und weitere Karten sowie hochwertigen Modeschmuck könnt Ihr auch in meinem DaWanda-Shop käuflich erwerben. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mal vorbeischneit. Bis zum 8. Dezember gibt es noch 15% Rabatt auf alles. Also schnell! 🙂

FB_weihnachtsrabatt_1_484x252

 

Wenn Ihr nicht gerade von Anjas Kartenstube zu mir rüber gehüpft seid, schaut unbedingt noch bei Ihr vorbei: Für weitere Ideen rund um Advent und Weihnachten hüpft weiter zum nächsten Blog von Britta:
zurück Vor

 
Ich wünsche Euch allen einen schönen 2. Advent.
Liebe Grüße, Karina

 

Hier alle teilnehmenden Teammitglieder:

Heike Hülle-Bolze – http://papierkult.blogspot.de/
Susanne Schöder – http://www.stempelabc.info/bloghop-team-stempeline-advent-advent/
Jeanette Egemann – http://www.stempeline.de
Anja Roßner – http://anjaskartenstube.blogspot.de/
Karina van der Heijden – http://papierundperle.de/?p=759
Britta Timm – http://www.stempel-art.de/
Corina Elbert – http://stempelraum-corina.blogsspot.com
Marlies Drusch – http://diekleinebastelwerkstatt.blogspot.de/
Edelgard Egemann – http://www.edelpit.de
Gesche Preißler – http://www.geschtempelt.de
Jana Evers – http://janaskreativtagebuch.blogspot.de/
Ulrike Basche – http://ullisstempeloase.blogspot.de/2015/12/blog-hop-team-stempeline-advent-advent.html
Bernd Hellmund – http://www.creativpalast.at/wordpress/?p=4043

Diese Artikel habe ich für die Karten verwendet:

Built for Free Using: My Stampin Blog

Erster Marktstand für Papier und Perle

Am Freitag, 18. September von 19-23 Uhr findet im KASCH – Kulturhaus Alter Schützenhof in Achim ein Flohmarkt von Frauen für Frauen statt.

„BiNi – Sammlerinnen on night tour“ wir das Ganze genannt, und neben privaten Flohmarkständen gibt es auch einige wenige gewerbliche Stände. 2nd Hand von privat sowie Selbstgenähtes, Selbstgemachtes… Stöbern, Shoppen & Schnacken. Na, das passt doch perfekt. Ich bin dabei und freue mich, Euch dort zu treffen.

KASCH

Ich werde dem Firmennamen gerecht und biete Papeterie sowie Schmuck zum Verkauf. Jeweils um 20 und 22 Uhr demonstriere ich Interessenten wie man mit dem richtigen Handwerkszeug im Handumdrehen tolle Grußkarten und Verpackungen selbst gestalten kann.

Der Eintritt ist frei. Kommt und genießt einen Shoppingabend unter Frauen! Ich habe tolle Sachen für Euch dabei.

Veranstaltungen im KASCH: http://www.kasch-achim.de/veranstaltungen.php

Liebe Grüße,
Karina

Bling Bling – glänzende Aussichten

Wie der Name Papier und Perle ja schon andeutet, bin ich auch dem Schmuck kreieren verfallen. Bisher habe ich hier keinen Schmuck gezeigt, aber das soll sich jetzt ändern. Der Grund ist auch, das in Kürze mein DaWanda-Onlineshop an den Start gehen soll, wo ich Schmuck und dazu passende Grußkarten sowie Geschenkverpackungen anbieten werden. Ihr dürft gespannt sein. Wenn es soweit ist, werde ich es hier natürlich kundtun.

Im Moment bin ich völlig in Kupfer verliebt. Seht selbst!

Material1

Alles was ich benötige ist gutes Werkzeug, Draht und Perlen.

Schmuck1

Schmuck2

Mehr davon in Kürze.

Liebe Grüße,
Eure Karina

Bloghop zum neuen Herbst/Winterkatalog

Um Euch zu zeigen was man alles mit den neuen Stempeln, Stanzen, Framelits und Co. anfangen kann, hat unser Team sich zusammengetan und für Euch einen Bloghop organisiert.

11952022_1663831783833366_569785667941690387_n

Wir verlinken unsere Blogeinträge von heute alle gegenseitig, und somit könnt Ihr von einem Blog zum nächsten hopsen um euch von unseren Ideen rund um den neuen Katalog inspirieren zu lassen. Super, oder? Dann mal los, und viel Spaß beim virtuellen Winterspaziergang.

Den Anfang hat meine liebe Upline Susanne Schöder von Stempel ABC gemacht (http://www.stempelabc.info/bloghop-herbstwinter-katalog-team-stempeline/). Wenn Ihr nicht von dort aus bei mir gelandet seid, schaut unbedingt noch bei Ihr vorbei.

Meine absoluten Lieblinge aus dem neuen Katalog sind die Edgelits Formen „Schlittenfahrt“ und das zugehörige Stempelset „Kling, Glöckchen…“. Damit lassen sich wunderschöne Weihnachtskarten machen. Ich habe aber heute mal etwas anderes für Euch – ein Windlicht für Eure Weihnachtsdeko oder als nette Kleinigkeit zum Verschenken in der Vorweihnachtszeit. Durch die mehreren Lagen Farbkarton wird es richtig schön stabil. Man kann die verschiedenen Formen nach Wunsch anordnen um so eine hübsche Landschaft zu gestalten. Ich habe es so gemacht, dass der Lichtschein auch durch die Fenster der kleinen Häuser leuchtet. Das Pergamentpapier (Vellum Card Stock) macht einen richtig schönen Lichtschein.

Windlicht1
Windlicht2

Die verwendeten Produkte seht Ihr unten in der Schautafel. Kleiner Tipp: Wenn Ihr links unterhalb des Schaukastens auf „Supply List“ klickt, bekommt Ihr die verwendeten Materialien als PDF Dokument.

Weiter stöbern könnt Ihr bei Ulrike Basche (http://ullisstempeloase.blogspot.de/2015/09/blog-hop-team-stempeline-mit-ideen-zum.html). Für noch mehr Inspiration hüpft einfach von einem zum anderen Blog und lasst Euch von den neuen Produkten bezaubern.

Liebe Grüße,
Eure Karina

Built for Free Using: My Stampin Blog

Hier auch noch die komplette Liste der teilnehmenden Demonstatoren:

1. Susanne Schöder http://www.stempelabc.info/bloghop-herbstwinter-katalog-team-stempeline/

2. Karina van der Heijden http://papierundperle.de/?p=629

3. Ulrike Basche http://ullisstempeloase.blogspot.de/2015/09/blog-hop-team-stempeline-mit-ideen-zum.html

4. Bente Lahann http://www.bentestempelt.de/2015/09/bloghop-zum-start-des-herbst.html

5. Gesche Preißler http://geschtempelt.de/?p=832

6. Britta Timm http://stempel-art.de/bloghop-zum-herbst-winterkatalog/

7. Heike Hülle-Bolze http://papierkult.blogspot.de/2015/09/bloghop-herbstwinter.html

8. Melanie Sicker http://www.kidesos-stempelwelt.de

9. Corina Elbert http://www.stempelraum-corina.blogspot.de/2015/09/punktlich-zum-start-des-neuen-stampin.html

10. Marlies Drusch http://diekleinebastelwerkstatt.blogspot.de/2015/09/herbs-winterkatalog-2015-bloghop.html

11. Edelgard Egemann http://edelpit.de/kreativ-im-advent/

12. Melanie Kautza http://stempelstuuv.de/?p=338

13. Bernd Hellmund http://www.creativpalast.at/wordpress/?p=3867

Die BigShot – der Star am Bastelhimmel

Die BigShot ist nicht mehr von meinem Schreibtisch wegzudenken. Mit diesem wundervollen Gerät kann man verschiedene Materialien genau ausstanzen und tolle Effekte durch das Prägen von Papier erzielen.
Mit den unterschiedlichen Stanzformen gibt es viele tolle Anwendungsmöglichkeiten. Jeder Bastelbegeisterte weiß was man alles mit Papier, Farbkarton, Bastelkarton, Filz, Leder und Stoff alles machen kann. Nun denkt mal was wie toll es wäre sich nicht mehr mit Schere und Cuttermesser befassen zu müssen und immer perfekte Ergebnisse zu bekommen. Ein Traum!

Immer dabei und unentbehrlich für die BigShot ist die Adapter-Platte. Durch unterschiedliche Nutzung können damit sehr viele verschiedene Stanzformen verwendet werden. Weiterhin unentbehrlich sind die Schneideplatten aus Acryl. Acrylplatten, Adapterplatten, Papier und Stanzform werden in einem Sandwich übereinander gestapelt und durch die Maschine gekurbelt. Man kann sich die Funktionsweise wie eine Nudelmaschine vorstellen, mit zwei Walzen im Inneren durch die das Sandwich gekurbelt wird. Die unterschiedliche Nutzung der Adapterplatte dient dem Höhenausgleich bei Verwendung unterschiedlicher Stanzformen, wodurch genau der richtige Druck auf Papier und Stanzform ausgeübt wird.
 

Die BigShot in Aktion

Die BigShot in Aktion


 
Diese unterschiedlichen Stanzformen gibt es:

Framelits sind Stanzformen bei denen man genau sieht was man ausschneidet, denn sie sind wie kleine Metallrahmen die man aufs Papier legt. Es gibt sie in Standartformen wie Kreise, Ovale, Vierecke, Rechtecke, aber auch Banner, oder passend zu Stempelsets in passenden Formen.
 

Mit Framelits können vorher gestempelte Motive passgenau ausgestanzt werden

Mit Framelits können vorher gestempelte Motive passgenau ausgestanzt werden


 
Thinlits sind im Prinzip fast genauso wie Framlits, allerdings werden damit sehr Filigrane Dinge ausgestanzt wie z.B. filigrane Schmetterlinge oder Schriftzüge.
 
Mit zueinander passenden Thinlits (oben) und Framelits (unten) lassen sich zauberhafte Projekte gestalten

Mit zueinander passenden Thinlits (oben) und Framelits (unten) lassen sich zauberhafte Projekte gestalten


 
Edgelits schneiden vom Papier eine schmückende Kante ab
  
BIGZ Stanzformen stanzen mehrere Lagen Papier, oder dickeres Material wie Leder, Filz und Stoff
 
Eine BigZ Stanzform

Eine BigZ Stanzform


 
Ein weiteres Highlight der BigShot ist das Prägen von Papier. Dazu werden Prägeumschläge (Embossing Folder) verwendet. Dies sind Kunststoffplatten welche an einer Seite verbunden sind und das Motiv einmal als Relief und einmal als Vertiefung tragen. Wird nun das Papier eingelegt und durch die BigShot gekurbelt drückt das Relief das Papier in die Vertiefungen der Gegenseite und wird somit ins Papier geprägt. Ob man nun das Papier mit dem erhabenen oder dem vertieften Motiv verwenden möchte ist jedem selbst überlassen. Embossing Folder lassen sich auch super zum Stempeln von Hintergründen zweckentfremden. Die Abdrücke werden dabei natürlich nicht so sauber wie mit unseren Stempeln, aber Hintergründe dürfen ja gern etwas mehr Charakter haben.
 
Embossing Folder gibt es in vielen unterschiedlichen Motiven

Embossing Folder gibt es in vielen unterschiedlichen Motiven


 
In meinem nächsten Workshop erkläre ich den Teilnehmern genaue wie die BisShot funktioniert und wir gestallten gemeinsam tolle Projekte. Die gezeigten Produkte findet Ihr im Schaukasten.

Liebe Grüße,
Karina

Built for Free Using: My Stampin Blog

Handtaschen kann Frau nie genug haben – Workshop mit dem Designpapier Boheme

Nun ist der Workshop schon einige Zeit her und ich komme jetzt erst dazu, einen neuen Blogbeitrag dazu zu schreiben. Ich bin gerade anderweitig sehr eingespannt, wodurch ich wenig Zeit finde Euch neue hübsche Dinge zu zeigen. Aber auch wenn es hier auf der Website ruhig geworden ist, Workshops gibt es dennoch und bestellen könnt Ihr jederzeit.

Auf einem Teamtreffen bei meiner Upline Susanne (http://www.stempelabc.info/) hatte ich vor kurzem eine tolle Tasche gebastelt die sehr gut als Geschenkverpackung für eine Freundin, Mutter oder Oma geeignet ist. Bei einem meiner letzten Workshops waren meine Gäste so begeistert, dass sie sich einen Workshop dazu gewünscht haben. Kein Problem! Die Tasche links im Bild habe ich bei Susanne mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenkschachteln gemacht. Leider konnte ich aufgrund des Streiks der DHL das Falzbrett nicht rechtzeitig zum Workshop bestellen. Aber, die Damen und Herren Demonstratoren sind ja erfinderisch. Elaine Jackson, eine Stampin‘ Up Demonstratorin aus dem UK hat eine Video-Anleitung für eben diese Handtasche mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge erstellt. Ich habe es gleich ausprobiert, und es ist kein Unterschied zwischen den beiden Taschen festzustellen.

Workshop_Tasche1

Kurzerhand habe ich die Video-Anleitung für meine Gäste übersetzt und auf Papier gebracht. Wir hatten einen tollen Workshop, und die Ergebnisse der Teilnehmerinnen sind fantastisch geworden! Seht selbst.

Workshop_Tasche2

Workshop_Tasche3

Verwendet wurden die Stampin‘ Up Produkte wie im Schaukasten aufgeführt.

Liebe Grüße,
Karina

Built for Free Using: My Stampin Blog

Fernweh inclusive – Workshop mit dem Stempelset „The Open Sea“

Schneiden, falzen, stempeln und kleben hieß es am Samstag bei mir. Ich hatte wieder ganz liebe Mädels zu Besuch und wir haben uns krativ ausgetobt. Wir haben eine maritime Karte und ein passendes Knallbonbon als kleine Verpackung hergestellt. Ich finde dieses Set regt zum Träumen an. Am liebsten würde ich auf den nächsten Segler hüpfen und die Meere bereisen.

Hier meine Beispiele die als Vorlage verwendet wurden:
 
Workshop1
 
Workshop2

Wie bekommt man so ein Knallbonbon hin, fragt Ihr Euch vieleicht? Mit dem Stanz- und Falzbret für Umschläge (auch als Envelope Punch Board bekannt) ist das ganz einfach und kann auch ohne viel Bastelerfahrung mühelos gelingen.

Hier sind die zauberhaften Ergebnisse der Teilnehmerinnen:

Workshop3
 
Es war ein ganz toller Nachmittag und ich freue mich schon auf das nächste Mal.

Alle verwendeten Materialien findet Ihr im Schaukasten unten.
 
Herzliche Grüße,
Eure Karina
 

Built for Free Using: My Stampin Blog

Der Tag des Ozeans – für mich eine Herzenssache

Viele von Euch wissen vermutlich, dass ich von Hause aus Biologin bin. Die Weltmeere und deren Bewohner liegen mir sehr am Herzen. Daher möchte ich Euch am heutigen Tag des Ozeans um etwas bitten: Geht mal in Euch und überlegt was Ihr für den Erhalt der Meere tun könnt, denn wenn das Ökosystem Ozean untergeht, gehen wir mit ihm. Überfischung, Abbau von Erdöl, Gifteintrag durch die Schifffahrt und Abwasser welches in die Meere geleitet wird aber auch die Energiegewinnung und der Tourismus machen dem Meer schwer zu schaffen. Wenn Ihr denkt, Ihr könnt nichts tun weil diese großen Probleme kein einzelner beheben kann liegt Ihr falsch! Jeder kann etwas tun! Hier ein paar Beispiele die sich leicht in den Altag integrieren lassen und eine große Hilfe für unsere Meere sind:

  • Vermeide Plastiktüten sondern verwende Baumwollbeutel beim Einkaufen.
  • Verzichte beim Einkauf darauf Obst und Gemüse in die dünnen Plastiktüten zu tun um sie nach Hause zu transportieren. Man kann das Obst und Gemüse auch ohne Umverpackung in den Einkaufswagen legen und in einem Baumwollbeutel nach Hause tragen.
    • Plastiktüten gelangen über Flüsse und den Wind in den Ozean und strangulieren und ersticken Meeresbewohner wie Fische, Schildkröten und Vögel. Viele Tiere halten den Plastikmüll außerdem für Futter.
  • Kaufe nur nachhaltig gefangenen Meeresfisch und Meeresfrücht.
    • MSC zertifiziert (achte auf den blauen Fisch auf der Verpackung) oder von followfish
  • Egal ob am Strand oder anderswo in der Natur – nimm immer Deinen Müll mit.
  • Vermeide Wasser in Einwegflaschen, sondern kaufe wiederverwendbare Pfandflaschen oder noch besser eine eigene Trinkflasche.
  • Spare Wasser indem du die Dusche kürzer laufen lässt, Waschmaschinen nur mit voller Ladung durchlaufen lässt, Regenwasser zur Gartenbewässerung verwendest etc.
  • Fahre seltener mit dem Auto, sondern lieber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder besser noch mit dem Rad oder zu Fuß.

Zu Ehren der Meere gibt es heute auch eine passende Karte die Ihr gewinnen könnt! Schickt mir bis zum 14. Juni per Mail ein Foto wo zu sehen ist wie Ihr etwas für den Ozean tut (mit Beschreibung bitte), ob aus den Beispielen oben oder auch eigene Ideen. Aus den Einsendungen wird per Zufall eine ausgewählt und der Gewinner bekommt von mir diese Karte incl. Umschlag und einen passend bestempelten Jutebeutel geschenkt! Ich bin auf Eure Einsendungen gespannt!

WorldOceanDay

Liebe Grüße,
Karina

Built for Free Using: My Stampin Blog

Zauberhaftes Gastgeberinnenset „Gute Gedanken“

Das neue Stempelset „Gute Gedanken“ ist so schön! Als ich den Rhododendron-Blütenstand das erste Mal in schwarz abgestempelt habe, kam ein promptes „WOW“ über meine Lippen. Die Blüten sind sehr detailliert, dazu ein süßer Schmetterling der in einer besonders schönen Perspektive dargestellt ist, und zwei Sprüche in Schnörkelschrift. Das besonders tolle an dem Set ist, man kann es schon für 13 Euro haben. Wie alle GastgeberInnen-Sets ist es deutlich vergünstigt.
 
GastgeberInnen-Stempelsets können diejenigen erwerben, welche sich für die GastgeberInnenvorteile qualifizieren (ab einer Bestellsumme von 200 Euro). Siehe dazu auch den Menüpunkt Kreativparty.
 
„Gute Gedanken“ ist wieder mal eine sehr vielseitiges Set. Man kann das Blumenmotiv entweder „nur“ abstemplen, man kann es aber auch colorieren oder als Hintergrund verwenden. Zum colorieren habe ich einmal die Blüte mit den Mischstiften (Blender Pens), und einmal mit den Stampin‘ Write Markern ausgemalt. Dadurch bekommt man entweder eine natürlicher wirkende Farbgebung oder eher einen kräftigen und gleichmäßigen Ton – je nach Lust und Laune. Seht selbst wie unterschiedlich dieses Stempelset einsetzbar ist.
 
Rechts: Mit Mischstiften coloriert und als Hintergrund verwendet
GuteGedanken1
 
Mit Stampin‘ Write Markern ausgemalt
GuteGedanken3
 
Blumenmotiv als Hintergrund
GuteGedanken2
 
Wenn Du dieses Set auch so schön findest wie ich, können wir zusammen eine Kreativparty bei Dir zu Hause veranstalten. Lade Deine Freunde ein, und wenn am Ende genug bestellt wird kannst Du Dir dieses oder ein anderes tolles Set für Deinen GastgeberInnenvorteil aussuchen.
 
Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
Karina
 

Built for Free Using: My Stampin Blog

Workshop – Klappe, die Erste!

Am Dienstag fand mein erster Workshop statt, und auch wenn alles anders kam als geplant war es ein sehr schöner Abend.
  
Die Location wurde geändert, und anstatt in Verden fand der Workshop bei uns zu Hause statt. Das tolle neue Designpapier, welches ich extra für diesen Workshop bestellt habe, hat aufgrund des Streiks der DHL ca. 1 Woche im Packet Zentrum Bremen auf Auslieferung gewartet. Aber wir sind ja flexibel, also habe ich spontan auf anderes Papier umdisponiert und dabei das Farbschema beibehalten – wir haben eine Karte und eine Geschenkverpackung in Himbeerrot und Bermudablau gewerkelt. Oben links im Bild seht Ihr meine Vorgabe für die Projekte.
  
Workshop_Vorbereitungen

Während ich ein bisschen was zu Stampin‘ Up!, den Projekten des Abends und den zu verwendeten Materialien erzählt habe, durften sich die Teilnehmerinnen mit einem leckeren Erdbeere-Tiramisu zurücklehnen und genießen. Ein kleines Gastgeschenk, vorbereitete Materialien und Anleitungen lagen auf jedem Platz bereit und dann ging es ans Werk.
  
Die drei Teilnehmerinnen hatten im Vorfeld unterschiedliche Erfahrungen mit Papierbasteleien und dem Arbeiten mit Produkten von Stampin‘ Up!, und wie man auf den Bildern sieht haben alle drei ganz zauberhafte Karten und Verpackungen hergestellt. Dies zeigt super, dass man mit ein wenig Anleitung und den richtigen Werkzeugen und Materialien auch als Anfänger richtig schöne Dinge zaubern kann.
  
Workshop_Teilnehmer
  
Es war ein toller Abend mit lieben Leuten, und ich freue mich schon auf den nächsten Workshop.
  
Wenn Ihr auch solche Schmuckstücke herstellen möchtet, meldet Euch zu einem meiner nächsten Workshops an, oder wenn Euch der Termin nicht passt, schreibt mir eine Mail. Ab drei Teilnehmern kann ich auch einen extra Termin anbieten.
  
Liebe Grüße, Eure Karina
 

Price: 22,95 €

Price: 32,95 €

Price: 29,95 €

Price: 19,25 €

Supply List

Built for Free Using: My Stampin Blog

So vielseitig – ein Kartendesign für verschiedene Anlässe

Wie viele der Stanzen und Stempel kann auch ein Kartendesign sehr vielseitig sein. So kann man ein Design welches einem auf einem Workshop, im Katalog oder im Web begegnet auf Karten für verschiedene Anlässe verwenden. Die folgende Karte habe ich mir nicht selbst ausgedacht, sondern auf Pinterest gefunden und fast identisch nachgebastelt.
 
Vogelstanze1
 
Leider gab es dazu keine Verlinkung zur Ursprungsseite, wodurch ich nicht auf den Urheber verweisen kann. Sie hat mir aber so gut gefallen, dass ich sie gleich für drei Anlässe umgesetzt habe. Dabei waren nur wenige Änderungen nötig, und dennoch ist es meiner Meinung nach völlig stimmig.
 
Der Hauptprotagonist ist bei dieser Karte die Elementstanze Vogel. Dabei werden der Körper, ein Flügel und der Zweig gestanzt. In der Originalversion der Karte sitzt der Vogel einfach auf seinem Zweig und zwitschert einen lieben Gruß. Ob einfach nur so als kleiner Gruß oder als Geburtstagskarte ist da wieder jedem freigestellt und hängt von der Wahl des Spruchstempels ab.
 
Wird der Vogel nur in weiß gestanzt und der Zweig ihm in den Schnabel gegeben wird ganz schnell eine Karte zur Taufe daraus.
 
Vogelstanze2
 
Werden zwei Vögel gestanzt die gemeinsam auf einem Ast sitzen (der Ast ist hierbei aus zwei gestanzten Ästen zusammengesetzt), und ein Herzchen dazu geklebt ist die Glückwunschkarte zur Hochzeit fertig.
 
Kleiner Tipp am Rande: Die weißen Vögel bekommen mehr Dimension, wenn man die Ränder des Flügels mit einem Fingerschwämmchen und einer passenden Farbe abtupft.
 
Vogelstanze3
 
Viel Spaß beim Nachmachen oder Abwandeln! 🙂
 
Die „Zutatenliste“ findet Ihr wie zuvor auch im Schaukasten unten.

Eure Karina

Built for Free Using: My Stampin Blog

Karten gestalten leicht gemacht – Kartensets all inclusive

Fast jeder verschenkt gern schöne Karten an liebe Menschen. Mit den tollen Komplettsets von Stampin‘ Up! lassen sich in kürzester Zeit super einfach und super schnell individuelle Karten zu verschiedenen Anlässen zaubern. Das schöne ist, in diesen Sets ist wirklich alles enthalten, was zum Herstellen der Karten benötigt wird. Genial wenn es mal schnell gehen muss, oder aber auch wenn man erst mal in die Kartengestaltung und das Stempeln hineinschnuppern möchte und nicht gleich viel Zubehör anschaffen mag.
  
Nehmen wir z.B. das „Kartenset Hip, hip, hurra!“ – es enthält Umschläge, bedruckte Grundkarten, diverse Aufkleber mit Bannern, Sprechblasen, Pfeilen etc., Stempel, einen Acrylblock für die Stempel, Stempelkissen, Kordel und Mini-Büroklammern um Akzente zu setzten und sogar doppelseitige Klebepads (Stampin‘ Dimensionals) um den Karten Tiefe zu geben. Mit dem Set lassen sich 20 Karten herstellen, und das bei einem Preis von 24,95 Euro, also umgerechnet nur 1,25 Euro pro Grußkarte. Und es kommt noch besser – da wir uns gerade im Übergang zu einem neuen Jahreskatalog befinden, ist das Kartenset auf Englisch (Hip, hip, hooray!) sogar für den halben Preis zu haben. Ein unglaublicher Preis wie ich finde.
 

Bilder © 2015 Stampin’ Up!

Bilder © 2015 Stampin’ Up!


 
Bunter und noch vielseitiger ist das Set „Für viele Anlässe“. Hier sind ebenso alle Materialen enthalten die benötigt werden um 20 Karten zu gestalten. Besonders gut gefällt mir an dem Set die Auswahl der Stempel. Sieben Stück sind im Packet, und decken Geburtstag, Einladung, Danke und allgemeine Grüße ab. Das Set kostet mit 35,95 Euro zwar etwas mehr, aber es ist so viel enthalten dass man auch nach Verbrauch der Kartenrohlinge und Umschläge noch viel Freude daran haben wird.
 
Bild © 2015 Stampin’ Up!

Bild © 2015 Stampin’ Up!


 
Wenn Ihr Euch den Jahreskatalog 2014/2014 von der rechten Sidebar auf meiner Website herunterladet, könnt Ihr Euch die Sets auf Seite 196 und 197 im Detail anschauen.
 
Wer flexibler sein möchte, muss auf den Komfort der Sets nicht verzichten. Es gibt auch diverse andere Produktpakete, die beispielsweise ohne Stempel und Stempelkissen daher kommen, aber dennoch viel an aufeinander abgestimmtem Papier und Zubehör enthalten. Im Schaukasten unten könnt Ihr diese tollen Sets sehen und mit einem Klick auf das gewünschte Produkt kommt Ihr zur Produktbeschreibung auf der Stampin‘ Up! Website.
 
Bei Fragen, Bestellwunsch oder falls Ihr eine Produktberatung wünscht einfach melden.

Eure Karina

Built for Free Using: My Stampin Blog

Mini-Geschenktüte

Hin und wieder möchte man jemandem nur mal so eine Freude machen. In diese Mini-Geschenktüte passen Kleinigkeiten wie ein Duftteelicht, eine Mini-Rittersport oder, wenn es eine größere Kleinigkeit sein soll auch ein Schmuckstück. In jedem Fall macht man jemandem damit eine Freude. Das schöne ist, solch ein Tütchen ist schnell und mit wenigen Mitteln gemacht. Der Papierschneider mit dem geschnitten und gefalzt werden kann, schönes Papier nach Wahl, eine Anhängerstanze und Klebemittel ist alles was man benötigt um sie herzustellen. Die Dekoration kann man dann so einfach oder aufwendig machen wie man mag.

Mini-Tüte1

Mini-Tüte2

 

Built for Free Using: My Stampin Blog

 
Viel Spaß beim verschenken!
 

Hintergründe gestallten mit der Bokeh-Technik

Der Begriff Bokeh kommt aus dem Japanischen und bedeutet unscharf oder verschwommen. Er wird in der Fotografie verwendet um Effekte zu beschreiben, bei denen ein Teil des Bildes Unschärfebereiche aufweisen, oftmals in Kreis oder Ringform. Dies wird als Stilmittel verwendet um den Fokus auf das Hauptmotiv zu lenken und einen schönen Hintergrund zu kreieren. Genau das machen wir auch mit der Bokeh-Technik beim Gestalten mit Papier – einen schönen Hintergrund kreieren.
 
Hier ist mein fertiges Kärtchen mit einem Bokeh-Hintergrund (Größe der Karte 10,5×10,5 cm), und es folgt eine Step-by-Step Anleitung wie Ihr solch einen Hintergrund ganz einfach selbst machen könnt.

Bokeh5

Was Ihr dazu benötigt sind mindestens zwei Stempelfarben die Ihr in Kombination schön findet, weiße Stempelfarbe, Fingerschwämmchen (Sponge daubers), Papier und Kreisschablonen in verschiedenen Größen. Dazu kann man einfach aus festerem Papier, Karton oder Folie Kreise ausstanzen, oder auch die Hintergrundschablone mit den Kreisen von Stampin‘ Up! verwenden.
 
Bokeh
 
Ihr schneidet das Papier auf die gewünschte Größe zu (in meinem Fall 8,5×8,5 cm) und legt es Euch auf ein Stück Schmierpapier. Dann nehmt Ihr die hellste Eurer gewählten Farben aus, nehmt einen Fingerschwamm zu Hand, nehmt mit dem Schwämmchen Farbe vom Stempelkissen auf und tupft die Farbe aufs Papier. Die Fingerschwämmchen werden wie ein Fingerhut auf den Finger gesetzt. Damit habt Ihr dann ein Schwämmchen an der Fingerkuppe und volle Kontrolle wo die Farbe hinkommt.
 
Bokeh1

Wer noch nie mit den Fingerschwämmchen gearbeitet hat, kann vorher auf Schmierpapier etwas üben um ein Gefühl für die Farben zu bekommen.

Nach einigen Farbklecksen dann die nächste Farbe nehmen und weiter tupfen.

Bokeh2
Ich habe eine dritte Farbe verwendet und solange getupft bis mir der Hintergrund gefallen hat und die Übergänge schön fließend waren.

Bokeh3

Das Papier kurz trocknen lassen und Schablonen, weiße Stempelfarbe und ein Fingerschwämmchen bereit legen.

Bokeh3_1

Nun die Schablonen aufs Papier legen und vorsichtig mit weißer Farbe die Kreise tupfen. Hier bitte erst mal sehr vorsichtig mit der Farbmenge sein, denn wir wollen in diesem Fall einen transparenten Effekt und keine strahlend weißen Kreise. Auch hier evtl. kurz auf Schmierpapier testen wie stark die Farbe pigmentiert ist und ein Gefühl dafür bekommen.
Es werden Kreise unterschiedlicher Größe und Farbintensität übereinander und nebeneinander auf dem Papier verteilt.

Hier ein Video von Stampin‘ Up! wo man den Umgang mit den Schwämmchen und Schablonen kurz anschauen kann.

 

Bokeh4
Bevor der Hintergrund weiter verwendet werden kann bitte wieder gut trocknen lassen. Die weiße Stempelfarbe braucht etwas länger zum Trocknen.
Man kann dann einen Spruch direkt drauf stempeln wie ich es gemacht hab, oder den Hintergrund für beliebige Projekte verwenden. Vielleicht in einem größeren Maßstab als selbst gemachtes Designpapier um Verpackungen zu gestalten? Die Möglichkeiten sind unendlich.
 
Viel Spaß beim nachmachen! Hier noch wie gewohnt die Produktliste im Schaukasten.

Liebe Grüße, Eure Karina

 

Built for Free Using: My Stampin Blog

1 2 3